Startseite | Seitenübersicht | Impressum/Disclaimer | Interner Bereich

Hinweis

Die Redaktion weist darauf hin, dass es sich bei den so gekennzeichneten Meldungen (icon_link_external.gif) um Angebote Dritter handelt, die nicht die Meinung des BDM wiedergeben.

Kees_de_Vries_auf_der_BDM_Jahreshauptversammlung_11.01.2018_1.jpg

(Sachsen-Anhalt/Dahlen). Auf der Jahreshauptversammlung des BDM-Sachsen-Anhalt waren sich die Bauern einig: „Schon wieder führen unkontrollierte steigende Milchanlieferungsmengen zum Preisabsturz. Aus diesem Grund muss auf dem EU-Milchmarkt das Sicherheitsnetz mit weiteren Kriseninstrumenten ausgebaut werden.“

Peter Schuchmann begrüßte die große Runde der Mitglieder aus Sachsen-Anhalt und freute sich über den Besuch des Bundestagsabgeordneten Kees de Vries (CDU). „Die Milchpreise sind wieder im Sinkflug und keiner weiß wohin die Reise geht“, sprach der Milchviehhalter. Ohne den BDM e.V. würde das Thema Milch in der Politik gar nicht erst zur Sprache kommen, ergänzte er und lud die Berufskollegen zu 20 jährigen Jubiläumsfeier im Rahmen des BDM-Symposiums am 20. Januar auf 2018 die Grüne Woche ein. 

Der Abgeordnete und Agrarpolitiker Kees de Fries hat sich Gedanken über die Gestaltung eines zukünftigen Milchmarktes gemacht. Er stellte sein „AMIKO-Programm (ablieferbare Milch Kontingente) vor und will damit den Markt glätten und nicht regulieren. Dabei erklärte de Vries, dass sein Konzept noch nicht in Stein gemeißelt ist und bis zum letzten Punkt noch nicht fest steht.

Im Anschluss wurde die Güldenpfennig & Herrmann GbR besichtigt und danach ging es mit der Wahl der Landesteammitglieder und der Bundesdelegierten weiter. Zuerst stellte Frau Herrmann ihren Landwirtschaftsbetrieb vor. Der traditionsreiche Familienbetrieb lässt sich bis 1750 zurückverfolgen. Auf dem Hof werden mit 10 Mitarbeitern 450 Milchkühe und die Nachzucht bewirtschaftet. In der Milchproduktion wurde bei den Investitionen viel Wert auf den Kuhkomfort gelegt. So wurde der Milchviehstall als Zweireiher mit Tiefliegeboxen erbaut, um hohen Stress bei den Tieren zu vermeiden. Die Kühe werden in einem 36er Innenmelkerkarussel gemolken. Neben der Milchviehhaltung lebt der Betrieb vom Ackerbau und einer kleinen 75kw Biogasanlage.

Bei der anschließenden Wahl wurde Peter Schuchmann zum Landesteamleiter vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Die weiteren Landesteammitglieder Theo Aue, Frank Lenz, Jörg Dihlmann und Jan Bokelmann wurden im Amt bestätigt. Neu im Vorstand ist Udo Hein vertreten.

Kees_de_Vries_auf_der_BDM_Jahreshauptversammlung_11.01.2018.jpg

BDM_Jahreshauptversammlung_11.01.2018_I.jpg

Frau_Herrmann_stellt_den_Betrieb_vor.jpg

Melkkarussel_Gu__ldenpfennig___Herrmann_GbR_II.jpg

Frau_Herrmann_erkla__rt_das_Besamen.jpg