Startseite | Seitenübersicht | Impressum/Disclaimer/Datenschutz | Interner Bereich

Schleswig-Holstein

  • SH: Milchbauern befürchten Rückgang der Weidehaltung durch den Wolf

    ( 15. Nov 2018 )
    Wolf_1.jpg

    Foto: Jürgen Nießen / pixelio.de

    Schutz und Erhalt der landwirtschaftlichen Weide- und Offenstallhaltung vor Wolfsschutz
    Der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter BDM e.V. fordert die Politik auf, zügig das EU-Recht anzupassen, um die Entnahme bzw. Tötung des Wolfs, der durch die Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie streng geschützt ist, zu erleichtern. Die Wolfspopulation ist in ganz Deutschland in den vergangenen Jahren so weit angestiegen, dass sich die Konflikte zwischen landwirtschaftlichen Tierhaltern und dem streng geschützten Wolf weiter deutlich verschärft haben.

    mehr


  • SH: Milchbauern im Norden informieren mit Trecker-Sternfahrt über Situation der Betriebe in der Dürre

    ( 12. Aug 2018 )
    SH_Sternfahrt_IMG_20180810_WA0029_1.jpg

    Rund 30 Milchbauern haben sich aus den verschiedenen Landkreisen Schleswig-Holsteins mit ihren Treckern auf den Weg nach Kropp gemacht, um die Fragen der Presse und Politik zur Situation auf den Höfen zu beantworten. Unterstützt wurden sie dabei von Berufskollegen aus Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Die Milchviehhalter machten deutlich, dass öffentliche Gelder niemals in der Lage sein würden, die hohen Verluste auf den Höfen auszugleichen.

    mehr


  • SH: Trockenheit und Futtermangel im Norden - Aufruf zur Sternfahrt!

    ( 08. Aug 2018 )
    Sternfahrt_220.jpg

    Foto: Günter Havlena / pixelio.de

    Liebe Milchviehhalter, die Situation auf den Höfen ist in vielen Regionen besorgniserregend: Nach zwei schwere Krisen am Milchmarkt in den Jahren 2015 und 2016 waren schon viele Betriebe in Bedrängnis. Es folgte ein komplett verregnetes Frühjahr und aktuell eine schwere Dürre, die vielerorts die Versorgung unserer Kühe mit Grundfutter akut gefährdet. Schon heute mehren sich bei vielen Berufskollegen die Sorgen, wie sie mit den aktuellen Erntemengen ihre Tiere durch den Winter bringen sollen. Hinzu kommen die sinkenden Schlachtpreise und gleichzeitig – wenn ein Zukauf überhaupt möglich ist – stark steigende Futtermittel- und Strohpreise.

    mehr


weitere Beiträge

Termine