Startseite | Seitenübersicht | Impressum/Disclaimer/Datenschutz | Interner Bereich

Schleswig-Holstein

  • SH: Das BDM Landesteam Schleswig-Holstein positioniert sich zum Thema Lebendtiertransporte

    ( 13. Mär 2019 )
    Rinder_1.jpg

    Foto: Sabine Nüsch / pixelio.de

    Nach mehreren übereinstimmenden Presseberichten über Missstände bei Lebendtiertransporten (Zuchtfärsen) in Drittstaaten sind diese sehr stark in die Kritik geraten. Unterschiedliche Rechtsgutachten verunsichern die Kreisveterinäre bei Ausstellung sogenannter „Voratteste“ und Exportgenehmigungen.

    mehr


  • SH: Milchviehhalter drängen auf EU-weite Lösung für Tiertransporte in Drittländer

    ( 20. Feb 2019 )
    Kuh_verladen.jpg

    Foto: Joujou / pixelio.de

    In Bayern und in Schleswig-Holstein haben in einigen Landkreisen die zuständigen Behörden Tiertransporte in Drittländer außerhalb der EU gestoppt. Grundlage sind wiederholte Berichterstattungen über Tierquälerei bei der Schlachtung von Rindern in diesen Staaten. „Diese Fernsehberichte waren für viele Milchbauern absolut schockierend.

    mehr


  • SH: Milchviehhalter erleichtert über Entschluss des Ministeriums zur Entnahme eines Problem-Wolfes

    ( 01. Feb 2019 )
    woelfe_220.jpg

    Foto: Markus Walti / pixelio.de

    In gut zwei Monaten ist es wieder so weit – Weideauftrieb in den Grünlandregionen Norddeutschlands. Weidehaltung von Milchkühen ist heute längst nicht mehr auf allen Betrieben möglich. Oft sind es auf den Höfen aber gerade noch die Jungrinder, die die Sommermonate draußen auf den Weideflächen verbringen. „Gute Weidehaltung von Milchkühen ist ein anspruchsvolles Geschäft“, beschreibt Kirsten Wosnitza, Sprecherin des BDM in Schleswig-Holstein die Situation auf den Höfen. Und weiter: „Wenn die Weide wirtschaftlich mit der Stallhaltung mithalten soll, dann müssen die Kühe Tag und Nacht draußen sein und großflächig Gras fressen können.“

    mehr


weitere Beiträge

Termine